Dienstag, 20. Mai 2014

»Die Bierdusche gehört einfach dazu«



Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek wird in Paderborn dreimal nass gemacht

Nach dem Abpfiff gegen Aalen sorgten die Spieler auf dem Rasen der Arena für die ersten Bierduschen. Richtig doll erwischte es Sky-Reporterin Esther Sedlaczek, die gleich von drei Paderborner Kickern mit Bier bespritzt wurde.

Elias Kachunga und Johannes Wurtz überraschten vor laufenden Kameras die Fernsehmoderatorin, die gerade Mahir Saglik interviewte, als der Bierregen literweise über sie hineinbrach. »Danach wurde ich noch ein drittes Mal richtig nass. Den Spieler habe ich aber nicht erkannt. Meist kommen die Jungs ja auch von hinten. So schnell kann man dann gar nicht reagieren«, sagt die 28-Jährige, die seit 2011 für den Sen- der Sky als Moderatorin arbeitet.

Die vierte Bierdusche konnte Sedlaczek gerade noch verhindern. Verteidiger Christian Strohdiek schlich sich von hinten an die Dame am Mikroheran, doch diesmal war sie schneller – und vermieste dem 26-Jährigen den Aufstiegsstreich. »Christian hat sich nachher bei mir entschuldigt«, sagt Sedlaczek, die zwar pitschnass, aber souverän ihre Interviews abspulte. Extra vorbereitet hatte sie sich auf den nassen Arbeitstag in der Arena nicht. »Ich muss mich auf andere Sachen konzentrieren. Über eine Bierdusche macht man sich keine Gedanken.«
Insgeheim rechnete Sedlaczek aber damit, im Aufstiegstrubel nicht trocken vom Rasen zu kommen. Dafür hat sie in ihren drei Jahren beim Fernsehsender Sky zu viele Fußballspiele erlebt. »Für die Spieler sind das ganz emotionale Momente. Da gehört eine Bierdusche dazu. Das finde ich gar nicht schlimm«, sagt die Berlinerin, die in der abgelaufenen Saison dreimal im Paderborner Stadion gewesen ist. Obwohl sie als Journalistin natürlich neutral sein muss, freut sie sich über den Aufstieg des SCP. »Die Mannschaft hat eine tolle Saison gespielt. Aber besonders für Trainer André Breitenreiter, der den Sprung von der vierten Liga in die Bundesliga geschafft hat, ist es eine großartige Sache.«
In die Benteler-Arena wird Esther Sedlaczek auch in der kommenden Saison fahren und für Sky von den Bundesligaspielen des SC Paderborn berichten. Sollte dem SCP der Klassenerhalt gelingen, dürfte sie wohl wieder eine Bierdusche erwarten. Die nächste Abkühlung vor laufenden Kameras könnte für die Tochter des Schauspielers Sven Martinek aber bereits am Samstag folgen. Dann berichtet sie vom DFB-Pokalfinale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund aus dem Olympiastadion, wo sie für das Team von Jürgen Klopp zuständig ist. »Dann könnte ich wohl wieder nass werden«, spekuliert Sedlaczek. Zudem ist sie bei den Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften auf Sendung. »Dort wird dann aber eher mit Sekt gespritzt«, verrät sie.

Keine Kommentare:

Kommentar posten